Warum einen Gameserver mieten

Seit Jahren nimmt die zahl der Onlinegamer stetig zu. Die meisten Spieler spielen dabei auf eigens dafür eingerichteten Gameservern. Viele Clans träumen dabei von einem eigenen Gameserver, wobei man dann auch eigene Administrationsrechte genießen kann. Man unterscheidet bei den Servern zwichen Rootservern, V-Servern und Gameservern. Die günstigste Variante dabei ist der klassische Gameserver. Dabei bezahlt man für die Nutzung bestimmter Serverressourcen welche für eine festgelegte Spieleranzahl ausreichen.

Bezahlt wird die Miete des Gameservers pro Slot, also pro Spieler welche gleichzeitig auf dem Server spielen kann. Der Preis eines gemieteten Slots liegt dabei zwischen 1 und 2 Euros. Dies ist natürlich von Anbieter zu Anbieter verschieden. Bei bestimmten Anbietern, bei denen man Game Server mieten kann, gibt es zudem die Möglichkeit einen Rabatt zu bekommen, indem man das Branding des Providers in den Gameservernamen integriert. Der Vorteil beim mieten eines Gameservers ist ganz klar die Flexibilität. Man kann den Server jederzeit kündigen falls sich der Clan auflöst, was bei vielen Jungen Clans sehr schnell passieren kann. Sehr gut lassen sich dabei auch die Kosten zwischen den einzelnen Clanmitgliedern aufteilen. Vor dem Abschluss des Mietvertrags sollte man auf jeden fall den Serverstandort beachten. Denn sehr gute Pings können meist nur lokal erreicht werden.